Gegen JMStV (Jugendmedienschutz Staatsvertrag)

Ich bin gegen den JMStV (Jugendmedienschutz-Staatsvertrag)! Auch dieses wird durch JMstV gefährdet.

Das ist ein falscher Weg, die Kinder und Jugendliche zu schützen.

Solange Medien zugänglich sind, egal ob mit fsk gekennzeichnet oder nicht (Ausland), sind die Kinder und Jugendliche nicht geschützt.

Kinder und besonders Jugendliche sind so fit mit dem Internet, das wenn sie was bestimmtes wollen, es auch nach etwas suche finden. Und wenn es auf Deutschen Seiten nicht zu finden ist oder sie durch irgendwelche Meldungen oder Anmeldungen genervt werden, finden sie es auf Webseiten im Ausland.

Das selbe gilt für Filme und Spiele.

Das JMStV ist Augenwischerei und möchtegern Beruhigung des Staates, zumindest kann er dann sagen, wir haben unsere Schuld abgearbeitet.

Das es eine massive Benachteiligung der Deutschen Blogger und Webseitenbetreiber gegenüber der nicht Deutschen Blogger und Webseitenbetreiber ist, wird dazu führen das viele Blog’s und Webseiten, besonders private, verschwinden werden.

JMStV verstößt gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, würde ich jetzt mal behaupten.

Denn gerade private Webmaster können sich den Aufwand nicht leisten, eine Einordnung der Artikel vor zu nehmen oder Abmahnkosten für falsche oder fehlende Kennzeichnungen zu bezahlen. Darunter fällt auch mein Blog.

Große Verlage haben evtl. schon einen Jugendbeauftragten oder gar eine Abteilung und können sich das leisten, aber nicht die kleinen Blogger.

Deutschland wird eine super Blog und Webseiten Kultur verlieren!

Der Countdown läuft…

Wikipedia zu JMstV

Der Gesetzestext von JMstV

Verwandte Artikel

One Response to Gegen JMStV (Jugendmedienschutz Staatsvertrag)

  1. Oliver sagt:

    Es ist erstmal vom Tisch.

Post a comment